Literatur als Gegenwehr. Zu Ronald M. Schernikaus "Kleinstadtnovelle"

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Benedikt Wolf

Abstract

1980 erschien im linken Rotbuch-Verlag das Debüt eines bis dahin völlig Unbekannten: Ronald M. Schernikaus "Kleinstadtnovelle" erzählt von einem Schulskandal um den schwulen Protagonisten b., der von seinem ehemaligen Liebhaber leif der Verführung beschuldigt wird. Mit dem Buch, das in überregionalen Zeitungen und Zeitschriften rezensiert wurde (Silvin 1980, Spindler 1980, Wittstock 1980), wurde Schernikau schlagartig bekannt.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Wolf, B. (2020). Literatur als Gegenwehr. Zu Ronald M. Schernikaus "Kleinstadtnovelle". Undercurrents ~ Forum Für Linke Literaturwissenschaft, (14). Abgerufen von http://undercurrentsforum.com/index.php/undercurrents/article/view/115
Rubrik
Artikel